Kekse mit Marzipan-Kürbis-Fülle

Diese kleinen Kekse sind eher aufwändig, was die Zubereitung betrifft, da das Marzipan zuvor noch zubereitet werden muss. Die Arbeit lohnt sich aber ganz sicher - Für Weihnachten sind diese kleinen Miniplätzchen eine hübsche Ergänzung auf dem Weihnachtsteller.

Kekse mit Kürbiskernen und MarzipanfülleZutaten für 60 Stück (je nach Größe)

Teig:

100g FRUNIX-Maiszucker
200g kalte (laktosefreie) Butter
300 g Dinkelmehl (Type 700)
1 ganzes Ei
1 Prise Salz
etwas FRUNIX-Vanillezucker
etwas Zitronenschale 

Fülle:

100 g  selbstgemachtes Rohmarzipan (Link führt zum Rezept)
50 g Kürbiskerne fein gemahlen
1 Esslöffel Rum Inländer 38%
40 ml Wasser
1 Esslöffel weiche Butter

Glasur:

ca. 100 g Bitterschokolade
20 g Kakaobutter oder 1 TL Kokosfett (kein Kokosöl)

Rezept Zubereitung:

1. Alle Zutaten für den Teig (die Butter sollte kalt sein) schnell und zügig verkneten und 1 Stunde kalt stellen. 
2. Den Teig auf ca. 2mm Stärke ausrollen und 120 Kekse mit 3-4 cm Durchmesser ausstechen (oder jede andere beliebige Form verwenden...). Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
3. Die Kekse ca. 10 Minuten bei 170°C backen.
4. Sobald die Kekse fertig gebacken sind, aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.
5. Die Marzipanrohmasse zerbröseln und mit Rum, fein gemahlenen Kürbiskernen, Wasser und weicher Butter zu einer cremigen, aber nicht zu weichen Masse rühren - am Besten geht das mit einer Küchenmaschine, oder mit dem elektrischen Handmixer.
6. Die Marzipan-Kürbismasse in einen Spritzbeutel füllen und auf die Hälfte aller Kekse spritzen. Ein leeres Keks darauf setzen.
7. Bitterschokolade mit Kakaobutter oder etwas Kokosfett (damit wird die Masse flüssiger) im Wasserbad schmelzen und die Kekse darin eintauchen.
8. Wer möchte, kann die Kekse anschließend noch mit geriebenen Kürbiskernen bestreuen.
9. Die Kekse auf Backpapier legen und kalt stellen, damit die Glasur fest werden kann. 

Kontaktiert mich gerne bei Fragen zu meinen Rezepten: Ich habe eine Frage


Unsere Newsbeiträge