Blätterteig Herzen mit Topfen-Himbeerfülle

Diese köstlichen Himbeer-Teilchen könnte ich täglich backen - die Kinder stürzen sich darauf! Die Frucht-Topfenfülle schmeckt super fruchtig und enthält dennoch nur wenig Fructose. Die unterschiedlichen Füllungen bedeuten ein wenig Aufwand - die Blätterteigherzchen sind aber leicht zuzubereiten. Große Backkenntnisse sind nicht erforderlich. 

Zutaten für ca. 14 Stück:Taschen aus Blätterteig mit Himbeer-Topfen-Fülle

Fruchtfülle:

15g Maizena/Maisstärke oder Kartoffelstärke
35g FRUNIX-Maiszucker
200g TK-Himbeeren
(ca. 1 Esslöffel Zitronensaft)

2 Rollen Blätterteig

Topfen/Quarkfülle:

250g Topfen/Quark (bei Bedarf laktosefrei)
1 Esslöffel Stärke
1 ganzes Ei
25-50g FRUNIX-Maiszucker (wenn ihr eine Zucker-Zitronenglasur macht, reichen 25g - wenn ihr nur mit Zucker bestreut, würde ich eher 50g nehmen)
1 Teelöffel FRUNIX-Vanillezucker
2 Esslöffel Mandelblättchen, Mandelsplitter oder gehackte Pistazien (sieht auch hübsch aus)

Zitronenglasur:

Saft einer halben Zitrone + Maiszucker 

Zubereitung:

  1. Den Blätterteig auf Zimmertemperatur bringen, damit er sich leicht aufrollen lässt.
  2. Den Blätterteig auf einer bemehlte Arbeitsfläche ausrollen - ich rolle den Teig nämlich immer ein wenig größer aus... Erstens kann man damit mehr Portionen herstellen und Zweitens ist der Teig nicht zu dick. Ich mag es lieber, wenn man nicht zu viel Teig im Mund hat. 
    Wenn ich den Teig ausrolle wird er in der Länge und Breite um ca. 7 cm größer - nur als Anhaltspunkt.
  3. Dann steche ich mit großen Keksformen Herzen aus - pro Teigblatt ergibt das in etwa 14 Stück.
  4. In die Hälfte der Herzen schneide ich mit einem scharfen Messer Streifen in die Mitte.
  5. Zubereitung der Fruchtffülle: 
    Die tiefgefrorenen Himbeeren kommen in einen Kochtopf mit 2 Esslöffel Wasser, Stärke und Zucker. Diese erwärme ich dann bei geringer Hitze und koche sie kurz einmal auf. Dann stelle ich den Fruchtbrei beiseite und lasse ihn abkühlen.
    Tipp: wenn Euch der Fructosegehalt dennoch zu hoch ist, könnt Ihr die Fruchtsauce mit zusätzlichem Wasser "strecken". Dann nehmt Ihr nur 100g Himbeeren mit ca. 100ml Wasser und ca. 2 Esslöffel Stärke - gleiche Menge Zucker.
  6. Zubereitung der Topfenfülle:
    Topfen/Quark mit dem Ei, Vanillezucker, Stärke und Maiszucker vermengen.
  7. Nun wird die Hälfte der Herzen am Rand mit verquirltem Ei bepinselt, 2 Teelöffel Topfenfülle und 1 Teelöffel Fruchtfülle werden aufgetragen. Zuletzt wird das Deckherz (mit den eingeschnittenen Streifen) aufgelegt und mit einer Gabel am Rand festgedrückt. 
  8. Zuletzt bestreiche ich die fertigen Herzen mit verquirltem Ei und bestreue sie mit Mandelsplittern oder Mandelblättchen.
  9. Im Backofen werden sie bei 180°C gebacken bis sie schön braun sind.
  10. Wer möchte, kann die Herzen noch mit einer Zucker-Zitronenglasur beträufeln:
    Dazu einfach etwas Maiszucker mit Zitronensaft zu einer dicken, aber doch fließenden Masse rühren und mit einem Spritzsack Streifen über die Herzen ziehen. Die Glasur wird weiß, sobald sie getrocknet ist.

Unsere Newsbeiträge