Schokotarte "Mousse au chocolat"

Ein Teig für Creme und Tortenboden - wie einfach ist das denn? Für diese Schokotarte müsst Ihr tatsächlich nur einen Teig herstellen, die eine Hälfte wird gebacken - die andere Hälfte wird als Creme verwendet. Mit Schlagobers/Sahne, oder etwas Beerensauce angerichtet, ist diese Tarte ein elegantes und köstliches Desser für besondere Anlässe. Die Schokotarte "Mousse au chocolat" wird ohne Mehl und ohne Backpulver zubereitet und ist damit nicht nur fructosearm, sondern auch glutenfrei. 

Zutaten:Schokotarte Mousse au chocolat

180 g Bitterschokolade 70% oder fructosefreie Bitterschokolade
180 g Butter (laktosefrei bei Bedarf)
110 g Frunix-Maiszucker
6 Hühnereier
30 g Maisstärke oder Kartoffelstärke (für den Tortenboden)
1 Teelöffel Maisstärke oder Kartoffelstärke (für die Creme)
etwas Fett und Stärke für die Form

Zubereitung:

1. Die Schokolade grob hacken.
2. Anschließend über Wasserdampf langsam schmelzen.
3. Die kalte Butter in Stücken, sowie die halbe Zuckermenge (55g) beimengen und mit einem Handmixer schaumig rühren.
4. Die Eier trennen.
5. Die Dotter langsam zur Schokolademasse hinzufügen und nochmals gut aufschlagen.
6. Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu Schnee schlagen und unter die Schokolademasse heben.
7. Die Masse halbieren und den Backofen auf 160°C vorheizen.
8. 1 Teelöffel Stärke unter die eine Hälfte der Schokomasse rühren - so bindet die Masse gut ab - im Kühlschrank ruhen lassen, bis der Tortenboden fertig gebacken und ausgekühlt ist. Dieser Teil der Masse wird die Schokocreme - sie wird nicht mehr gebacken.
9. 30g Stärke unter die andere Hälfte der Schokomasse heben.
10. Die Masse in eine mit Fett ausgestrichene und mit Stärke bestaubte Springform füllen.
11. Den Kuchenboden bei 160°C Umluft in etwa 25 Minuten backen.
12. Den komplett erkalteten Tortenboden aus der Form nehmen und mit der, im Kühlschrank aufbewahrten, Creme bedecken (auf dem Bild habe ich die Creme mit einem Spritzbeutel und einer 8mm Lochtülle auf den Boden dressiert) und mit Bitterkakao bestreuen.
13. Kalt servieren - mit Schlagobers/Sahne, oder etwas Beerensauce angerichtet ist diese Tarte ein elegantes und köstliches Desser für besondere Anlässe.

Es wird kein Backpulver und kein Mehl verwendet - der etwas festere Boden ist genau so richtig, wie er auf dem Bild zu sehen ist. 
 


Unsere Newsbeiträge