Gestern erst habe ich diese herrliche Marmelade gekocht, weil ich unbedingt noch fructosearme Halloweenkekse backen möchte. 
Diese Kürbismarmelade schmeckt aber nicht nur aufs Brot hervorragend, sondern zum Beispiel auch zu Käse! Wer hätte das gedacht...

Zutaten:Kürbismarmelade

500g Püree vom Hokkaidokürbis - das Rezept gibt´s hier 
350g FRUNIX-Maiszucker
1 Teelöffel FRUNIX-Vanillezucker
1/4 - 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz oder Spekulatiusgewürz
Saft von 1 ganzen Zitrone
1/2 Teelöffel Zitronensäure/Ascorbinsäure
10g Apfelpektin 

Zubereitung:

  1. Maiszucker mit Pektin vermengen und mit einem Schneebesen in das Kürbispüree rühren.
  2. Alle weiteren Zutaten zugeben und das Ganze ca. 4 Minuten lang sprudelnd kochen lassen. 
    Tipp: auf kleiner Flaamme köcheln lassen, da die Marmelade leicht spritzt.
  3. In saubere Gläser füllen, gut verschließen, für 5 Minuten auf den Kopf stellen und erkalten lassen.

Kontaktiert mich gerne, wenn Ihr eine Frage habt: Mail an Renée