Adriana von A.Kochraum hat uns dieses großartige Plätzchen-Rezept zur Verfügung gestellt. Adriana kocht und bäckt gerne mit unseren FRUNIX-Produkten und zeigt Euch, was man damit alles zaubern kann. Sehen die nicht großartig aus? Die Kekse sind für Menschen mit Fructoseunverträglichkeit bestens geeignet, kommen mit sehr wenig Zucker aus und schmecken köstlich.  

Zutaten: Knusper-Matcha-Kekse-Plätzchen

125 g Dinkelmehl Typ 630
70 g Butter
30 g Frunix Maiszucker
Prise Salz
1 Ei Größe M (Zimmerwarm)
2 TL Matcha Tee / Pulver
1/2 Teelöffel Backpulver
1/2 Zitronen Abrieb

Zubereitung:

Zerlassene Butter mit Frunix Maizucker und Salz schaumig rühren. Gibt das Ei und den Zitronenabrieb dazu. Mehl, Backpulver und Matcha Tee sieben und verrühren. Dann gibt man das Mehl nach und nach hinzu und rührt den Teig bis es bröselt. Gibt ihn auf eine mehlierte Arbeitsfläche und knetet ihn mit der Hand zu einer Rolle. Gibt ihn mit Frischhaltefolie für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Dann nimmt man die Rolle und schneidet circa 1 cm dicke Scheiben ab und gibt sie auf ein Backblech mit Backpapier. Backzeit circa 10-12 Minuten bei 160 Grad Ober- und Unterhitze. (Bis der Rand leicht goldbraun wird) lässt die Kekse auskühlen. Dann erstellst du das Pfannen Granola und den Zuckerguss.

Pfannen Granola:

2 EL Haferflocken
1 EL gehackte Mandeln
1/2 TL Kokosöl
1/2 TL Zimt
1 Msp Tobka Bohne (alternativ gemahlene Vanille)
Prise Salz
1 EL HONIX

Zuckerguss:

2 EL Frunix Maiszucker
1 TL Zitronensaft

Alle Zutaten des Granolas bis auf den Honix in einer Pfanne anrösten. Achtung! Dabei bleiben, es wird schnell dunkel. Dann den Honix dazu und karamellisieren. Dann verrührst du den Frunix Maiszucker mit dem Zitronensaft und gibst 1/2 TL Guss jeweils auf einen Keks. Das Granola ist nun knsuprig fest, du kannst es etwas lockern mit einem Löffeln und gibst auf den Guss auf dem Keks das knusprige Granola. Lässt den Guss fest werden und darfst dann naschen. :)

❤️ Liebe geht raus ❤️

Du möchtest mehr über Adriana von A.Kochraum erfahren und wo Du weitere tolle fructosearme Rezepte und Tipps von ihr finden kannst?
Hier geht es direkt zu unserem Beitrag über Adriana, ihre Erfahrungen und Tipps zu Fructoseintoleranz und wie man gut damit leben kann, ohne auf zu viel verzichten zu müssen: A.Kochraum