Welches Kind liebt es nicht, sich zu Halloween in Bezug auf Gruseligkeit auszutoben - Mamas haben in dieser Zeit viel zu tun, sich etwas einfallen zu lassen, damit die Kinderbande ein lustiges Halloweenfest feiern kann. Diese Madenhäufchen sind super einfach und schnell zu machen, sind fructosefrei, laktosefrei und glutenfrei - sorbitfrei ohnehin.

Zutaten für ca. 25 Stück:Reispops mit Schokolade als gruselige Madenhäufchen

65 g HONIX oder normaler Reissirup
70 g gehärtetes Kokosfett - kein Kokosöl! oder alternativ: Kakaobutter
25 g Bitterkakaopulver
1 Esslöffel laktosefreie Milch
1 Prise Salz
1 Teelöffel FRUNIX-Vanillezucker
90-100 g gepuffter Reis (Reispops)
50 Stk. Augen aus Traubenzucker gekauft, oder mit FRUNIX-Maiszucker am Vortag selbst gemacht.

Zutaten für die Augen:

5 Esslöffel FRUNIX-Maiszucker
etwas schwarze Lebensmittelfarbe
etwas Zitronensaft oder Wasser

Zubereitung:

Es macht Sinn, die Augen bereits am Vortag zuzubereiten, da sie gut trocknen müssen:

1. Für die Augen ca. 5 EL FRUNIX Maiszucker mit etwas Zitronensaft, oder Wasser und dem Handmixer ca. 2 Minuten lang schaumig aufschlagen. 1 Teelöffel der weißen Creme mit schwarzer Lebensmittelfarbe einfärben. Die weiße Creme in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen auf ein Blatt Bakpapier spritzen. Zuletzt die Pupillen auftragen. 
Über Nacht trocknen lassen.

2. Fett und Sirup in einem Topf erwärmen.
3. Kakaopulver zugeben.
4. Etwas Milch zugeben: es reicht in etwa 1 Esslöffel.
5. Gut verrühren, bis eine cremige Sauce entsteht und die Reispops ("Maden") unterheben.
6. Mit Vanillezucker und Salz abschmecken.
7. Mit einem Löffel kleine Häufchen formen und auf ein Backpapier setzen.
8. Augen ankleben und kalt stellen.

Kontaktiert mich gerne, wenn Ihr eine Frage habt: Mail an Renée