Energie von Zucker und Zuckeralternativen

Wie sich der Kaloriengehalt von Zucker und alternativen Süßungsmittel unterscheidet, zeigt diese Aufstellung. Besonders interessant ist der große Unterschied zwischen Xylit, Sorbit und Erythritol, obwohl alle 3 zur Kategorie der Zuckeralkohole gehören. Der Kaloriengehalt der verschiedenen Zucker (Saccharose, Fructose, Maltose, Glucose) ist gleich groß.

Spritzbeutel mit StreuselZwei- und Mehrfachzucker (Saccharose, Laktose, Maltose,..) werden im Körper mithilfe von Enzymen in Einfachzucker aufgespalten.
Das Monosaccharid Fructose wird während des Verdauungsprozesses zu Glucose umgewandelt.

Die Zuckerarten unterscheiden sich manchmal sehr stark in ihrer Süßkraft:

Glucose und Laktose schmecken weniger süß als Saccharose und Fructose. Das haben wir bereits im Artikel "welcher Zucker ist erlaubt" aufgezeigt.
Trotz unterschiedlicher Süße haben sie aber einen annähernd gleichen Gehalt an Kalorien/Energie.
Die Zuckerarten haben einen unterschiedlichen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel: Glucose steigert ihn am schnellsten, Fructose am langsamsten. 

Energie von Zucker

Süßungsmittel

Kalorien pro 100g

Joule pro 100g

Haushaltszucker
(Saccharose)
405 1697
Traubenzucker
(Glucose/Dextrose)
405 1697
Malzzucker
(Maltose)
405 1697
Fruchtzucker
(Fructose)
405 1697
Reissirup 316 1340
kristalline Reissüße 380 1283
Agavensirup 315 1148
Honig 306 1283
Ahornsirup 274 1148
Xylit 236 990
Sorbit 236 990
Erythrit 20 84
Stevia 0 0

Quellen:

  • www.bmi-rechner.net
  • Angaben direkt vom Hersteller
  • Bundeslebensmittelschlüssel (BLS)

Unsere Newsbeiträge