Auf der Suche nach fructosefreien Frühstückcerealien im Supermarktregal bleibt man zumeist erfolglos. Um hier Abhilfe zu schaffen, habe ich mich an die Entwicklung dieser köstlichen Zimt-Eckchen herangewagt und bin mit dem Ergebnis mehr, als nur zufrieden. Die Zimt-Cereals sind wirklich leicht selbst herzustellen - ausprobieren lohnt sich. Auch als kleiner Naschsnack zwischendurch und zum Knabbern sind die Zimteckchen absolut empfehlenswert. Soooo knusprig ... und das Beste ist, dass sie in der Milch nicht so schnell aufquellen und knusprig bleiben. 

Zimt Cerealien fructosefrei selber machenZutaten:

200g Dinkelmehl Type 700
100g gemahlene Haferflocken (Haferflocken kurz im Multihacker zerkleinern)
2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Salz
15 g Zimt
10g Bitterkakao
30g Sonnenblumenöl + etwas Öl zum Bepinseln vor dem Backen
150g Naturjoghurt
60g FRUNIX-Maiszucker
50g Honix

(Ihr könnt auch den Honix weglassen und nur den Maiszucker verwenden: dann aber 200g Joghurt und 90g Maiszucker nehmen, damit die Relationen für die Konsistenz wieder stimmen)

Zubereitung:

  • Alle Zutaten mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine zu einem homogenen Teig kneten.Er sollte nicht mehr kleben und sich leicht auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen lassen. 
  • Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Den Teig vierteln und dünn auswalken (ca. 1mm dünn). Die Teigplatte auf ein Backpapier heben: am Besten gelingt das, indem Ihr den Teig auf den Teigroller aufrollt und ihn dann wieder auf das Backpapier abrollt. 
  • Mit einem scharfen Messer, oder einem Pizzaschneider kleine Quadrate von 1 x 1 cm schneiden. Die Eckchen müssen nicht ganz durchgeschnitten sein. 
  • Mit ein wenig Öl bepinseln. 
  • Das Backpapier auf ein Backblech heben und im Backrohr bei 160°C ca. 15 Minuten backen. 
  • Mit den anderen Teigstücken genauso verfahren. 
  • Wenn die Teigeckchen nicht mehr weich sind, sind sie fertig gebacken - sie lassen sich nun leicht an der Sollbruchstelle brechen. Eventuell während des Backens ein Mal wenden. 
  • Gut abkühlen lassen.
  • Für alle, die es gerne besonders süß haben: Die Zimteckchen in eine große Schüssel mit Deckel geben, 1-2 Esslöffel Maiszucker mit 1-2 Teelöffel Zimt vermengen und über die Eckchen leeren - die Schüssel schließen und die Eckchen mit der Zucker-Zimtmischung gut durchschütteln. Ich finde der Zimtgeschmack kommt so noch besser zur Geltung. Man könnte die Zimteckchen auch vor dem Backen noch mit Zimtzucker bestreuen - ich persönlich finde aber, dass das nicht ganz so gut schmeckt. 
  • In einem luftdichten Glas aufbewahren.

Kontaktiert mich gerne bei Fragen zu meinen Rezepten: Ich habe eine Frage