Wie wir alle wissen, sind Früchte bei einer Fruchtzuckerintoleranz eigentlich tabu. Also müssen kleine Auswege gefunden werden, damit wir nicht auf Genuss verzichten müssen. Diese Kakao-Kaffee-Plätzchen sind eine weitere Möglichkeit, einen abwechslungsreichen Kekseteller in der Adventzeit anbieten zu können. Die Kekse sind einfach und leicht zu machen - besondere Backkenntnisse sind dafür nicht notwendig. 

Zutaten:Schokoladekekse mit Kaffee-Kakao Füllung

200g kalte Butter
100g FRUNIX-Maiszucker
300g glattes Dinkelmehl
30g Bitterkakaopulver
1 ganzes Ei
1 Teelöffel FRUNIX-Vanillezucker

Fülle: 

75g Wasser
50g FRUNIX-Maiszucker
50g Butter
40g Bitterkakaopulver
1,5 - 2 Teelöffel Instant Kaffeepulver

Glasur (wer möchte):

50g Bitterschokolade (80%)
10g Kakaobutter
bunte Streusel, oder Zuckergoldstaub

Zubereitung:

  1. Aus den Teigzutaten einen Mürbteig herstellen. Dazu alle Zutaten zügig und von Hand zu einem homogenen Teig kneten. 
  2. Anschließend für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Creme herstellen: Wasser und Zucker kurz aufkochen und vom Herd nehmen. Kakaopulver, Kaffeepulver und Butter zugeben und zu einer glatten Creme rühren (mit einem kleinen Schneebesen gelingt das gut und leicht). Die Creme kühl stellen. 
  4. Den Backofen auf 170°C vorheizen.
  5. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf 2mm Dicke ausrollen. Eine beliebige Form ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ca. 10 Minuten backen.
  6. Die gebackenen Kekse auskühlen lassen und die Hälfte davon großzügig mit Creme bestreichen, oder einen Spritzbeutel dafür verwenden.
  7. Die zweite Hälfte darauf setzen. 
  8. Wer möchte, kann die Plätzchen noch in Schokoladeglasur tauchen: Dazu 50g Bitterschokolade (80%) mit 10g Kakaobutter über einem Wasserbad schmelzen und die Kekse darin tunken. Ich habe sie anschließend noch mit Zuckergoldstaub bestreut.

Kontaktiert mich gerne bei Fragen zu meinen Rezepten: Ich habe eine Frage