Wer es knusprig mag und auf eine fructosearme Ernährung achten muss, wird sich freuen, dieses Kekse-Rezept gefunden zu haben. Diese Plätzchen sind leicht zu machen - auch Kinder haben viel Spaß dabei.
In einer luftdichten Dose halten die Kekse 1 - 2 Wochen. Bei uns waren sie gleich weggeknabbert...

Zutaten:

160g Dinkelmehl
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
110g (laktosefreie) Butter oder Margarine
150g FRUNIX-Maiszucker
1 Esslöffel HONIX® oder Reissirup
1 Teelöffel frisch geriebene BIO-Orangenschale
1 großes ganzes Ei
ca. 1 Teelöffel laktosefreie Milch oder andere pflanzliche Milch
1 gehäufter Teelöffel Vanillezucker
100 -150g Zartbitterschokolade (80%) oder fructosefreie dunkle Schokolade 

Zubereitung:

  1. Ofen auf 170°C Umluft vorheizen
  2. Mehl, Backpulver und Salz vermengen.
  3. Butter, FRUNIX-Maiszucker, HONIX, mit der Küchenmaschine schaumig schlagen - danach das Ei unterschlagen. 
  4. Mehlmischung mit einer Teigspachtel unter die Eimasse heben, bis alles homogen vermengt ist und keine Mehlnester mehr sichtbar sind.
  5. Die Bitterschokolade grob hacken und unter den Teig heben.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und jeweils 1,5 Teelöffel Teig mit genügend Abstand auf das Papier setzen. 
    Bei uns waren es ca. 9 Portionen pro Blech.
  7. Die Teighäufchen mit einem Löffel flach und rund streichen (ca. 5mm dick) und die Kekse ins Backrohr schieben.
  8. 10 - 15 Minuten backen - sobald sie am Rand braun werden, sind sie fertig. 
  9. Solange sie warm sind, sind sie noch weich und nicht knusprig - das ändert sich aber schnell, sobald sie gut ausgekühlt sind.
  10. In ein luftdichtes Gefäß füllen und nach und nach genießen.