Natürlich habe ich mich besonders ins Zeug gelegt, um bei den Investoren zu punkten und zu zeigen, dass fructosefreies Kochen und Backen mit FRUNIX-Produkten möglich ist, ohne auf Genuss verzichten zu müssen. Diese Schoko-Kaffee-Muffins konnte ich den Investoren zum Verkosten mitbringen:

Zutaten für 12 Muffins:Schoko-Kaffee-Muffins-ohne-Fructose

100g  Sauerrahm
50 g FRUNIX-Maiszucker
1 Teelöffel FRUNIX-Vanillezucker
1 Becher Dinkelmehl
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
1 Messerspitze Salz
2 ganz Eier
60g zerlassene Butter

Für die Creme:

100g Butter zimmerwarm
1 Prise Salz
100g FRUNIX-Maiszucker
50g Bitterkakao
50g Sauerrahm
50 g flüssiges Schlagobers (Sahne) laktosefrei

Zum Tränken der Muffins:

1 starker Espresso (mit einem Schuß Rum - oder ohne...)
(1 Becher Schlagobers für das Topping + 1 Päckchen Sahnesteif) - auch das ist optional

Zubereitung:

1. Alle Zutaten für den Teig mit dem Handmixer schnell zu einem homogenen Teig rühren.
2. Muffinförmchen befüllen und bei 170°C ca. 15 Minuten backen.
3. Die Muffins auskühlen lassen und in der Mitte durchschneiden.
4. Die Creme zubereiten:
Zimmerwarme Butter mit der Küchenmaschine kräftig aufschlagen, bis die Butter fast weiß und luftig ist.
Zucker mit Kakao und Salz vermengen und zur Butter geben.
Rahm und Schlagobers ebenfalls zugeben und kräftig mixen, bis eine lufitge Kakaocreme entsteht.
5. Beide Muffinhälften an der Schnittseite mit Kaffee-Rum-Gemisch bepinseln und die Creme mit einer gezackten Tülle aufspritzen.
6. Die Muffins zusammensetzen und geschlagenes Obers obenauf spritzen - ebenfalls mit Zackentülle. Wer möchte, kann noch etwas FRUNIX-Vanillezucker zum Obers geben. 

Die Kakaocreme kann natürlich auch direkt oben auf die Muffins gespritzt werden - das geschlagenen Obers wird dann weggelassen.

Ich habe die Zuckerdeko aus FRUNIX-Maiszucker und ein wenig Zitronensaft/Wasser hergestellt, anschließend mit Lebensmittelfarbe eingefärbt und dann dünn auf Backpapier aufgetragen. Dafür drehte ich mir ein kleines Papierstanitzel und trug die Schrift direkt auf das Backpapier auf - danach nur noch einige Stunden trocknen lassen und auf die Creme setzen.
Natürlich sind kreativen Ideen keine Grenzen gesetzt: Herzen, Liebesprüche, Blumen, Namen - alles kann mit solch einer Zuckerglasur gezaubert werden, um die Muffins ganz persönlich zu gestalten.

Kontaktiert mich gerne bei Fragen zu meinen Rezepten: Ich habe eine Frage