Zu Silvester freut sich jeder über selbstgemachte Glücksbringer - diese hier sind sogar fructosearm. Die leicht saure Kiwimarmelade gibt den Keksen das gewisse Etwas - und die güne Farbe der Kiwis hat sich geradezu perfekt angeboten. Das Rezept für den fructosearmen Kiwi-Fruchtaufstrich gibt es hier: fructosearme Kiwi-Marmelade.

Die Kekse sind aus 3:2:1 Mürbteig gemacht - mit FRUNIX-Maiszucker gelingt das genauso gut, wie mit normalem Haushaltszucker. 

Zutaten für den Teig: (ca. 20-24 Kekse mit 7cm Durchmesser)

300g glattes DinkelmehlNeujahrskekse fructosearm, Kleeblattkekse
200g Butter - eentuell laktosefreie Butter verwenden
100g FRUNIX-Maiszucker
1 ganzes Ei
1 Teelöffel FRUNIX-Vanillezucker
etwas frisch geriebene Zitronenschale
1 Gläschen Kiwi-Fruchtaufstrich für die Füllung
FRUNIX-Maiszucker und etwas Zitronensaft für die Glasur.

Zubereitung: 

1. Mehl, Zucker, Ei und die kalte Butter mit den anderen Zutaten schnell zu einem Mürbteig kneten, mit Frischhaltefolie einwickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
2. Den Teig dünn ausrollen und Kreise mit ca. 7cm ausstechen (es kommt ganz auf die Größe der Kleeblattform an, wie groß das Keks sein muss - ca 5mm Rand rundherum sind notwendig, damit der Kreis nicht zu leicht zerbricht). Bei der Hälfte der Kreise wird zusätzlich mit einer Kleeblattausstechform mittig ein Kleeblatt ausgestochen. Den dünnen verbliebenen Rand vorsichtig auf ein Backblech legen und gemeinsam mit den Kreisen ca. 10 Minuten bei 160°C backen.
3. Kiwimarmelade in einem Topf erhitzen, damit die Marmelade flüssiger wird und je einen Teelöffel auf einen Kreis streichen. Den Kleeblattrand aufsetzen. Gegebenenfalls noch mit etwas zusätzlicher Marmelade auffüllen.
4. FRUNIX-Maiszucker mit etwas Zitronensaft oder Wasser zu einer cremigen, aber nicht flüssigen Masse rühren und in einen Spritzsack mit 2mm Loch (mit der Schere schneiden) füllen. Je nach Wunsch die Kekse damit verzieren - wir haben Pünktchen um die Kleeblätter gemacht. Gut trocknen lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen und GUTEN RUTSCH ins neue Jahr!!!

Kontaktiert mich gerne bei Fragen zu meinen Rezepten: Ich habe eine Frage