saftig - nussig und fast fructosefreiNussschnecken mit Marmelade fructosearm

Fructosearm bzw. fructosefrei bedeutet keinesfalls "ohne Geschmack oder ohne Süße" - dieses Rezept zeigt wieder, dass Kochen und Backen auch für Menschen mit besonderen Ernährungsbedürfnissen gut möglich ist. Man muss nur wissen, welche Zutaten man verwenden darf. 

Zutaten:

für 1 tiefe Backform von ca. 20 cm x 35cm

für den Hefeteig:

500g Dinkelmehl
250 ml lauwarme laktosefreie Milch 
20g frische Hefe (halber Würfel)
1 Teelöffel FRUNIX-Vanillezucker
1Teelöffel Salz
1 ganzes Ei + 1 Dotter
70g weiche, zerlassene Butter 
50 g FRUNIX-Maiszucker
1 Teelöffel Zitronenschale
1 Teelöffel Backpulver - kann auch weggelassen werden, macht den Teig aber noch fluffiger...

Für die Fülle:

250g geriebene Nüsse nach Wahl (ich habe je zur Hälfte Walnüsse und Haselnüsse verwendet)
ca. 100ml laktosefreies Schlagobers/Sahne 
Ca. 2-3 Esslöffel FRUNIX-Maiszucker - je nach Geschmack
1 Teelöffel gemahlener Zimt
1 Glas fructosearme Marmelade (am Besten schmeckt es mit schwarzer/roter Johannisbeere, oder Himbeere)
Für die Form: 
etwas zerlassene Butter

Glasur:

3 gehäufte Esslöffel FRUNIX-Maiszucker
etwas laktosefreie Milch

Zubereitung:

1. Teig herstellen:

  • Hefe in der warmen Milch auflösen.
  • Mehl, Hefemilch und alle anderen Zutaten zugeben, gut mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine verkneten bis ein weicher, homogener Teig entsteht, der keine Klümpchen mehr zeigt.
  • Den Teig zugedeckt an einer warmen Stelle in der Küche gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

2. Fülle zubereiten:

  • Geriebene Nüsse nach Wahl (auch Paranüsse, Pekannüsse sind dafür geeignet - so sie individuell vertragen werden) mit Zucker vermengen. Die Zuckermenge habe ich hier mit 1-2 Esslöffeln angegeben, hier kann natürlich jeder entscheiden, wie es am besten schmeckt.
  • So viel Obers zugeben, dass eine dicke, streichfähige Masse entsteht. 

3. Fertigstellen:

  • Den Teig nun ein Mal durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3-5 mm dick ausrollen.
  • Die Nussmasse aufstreichen - den Rand des Teiges frei lassen.
  • Zuletzt noch die Marmelade aufstreichen - ich habe die Marmelade recht unregelmäßig aufgetragen.
  • Den Teig einrollen und in ca. 5 cm Stücke schneiden
  • Eine Form gut einfetten, die Röllchen hineinlegen und mit flüssiger Butter jeweils noch rundum bestreichen. Damit lassen sich die einzelnen Schnecken nach dem Backen besser von einander lösen. 
  • Die Schnecken nochmals zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen lassen.

Ca. 30-40 Minuten lang bei 170 - 180°C backen - ich backe eigentlich immer mit Umluft.

4. Die Glasur:

Ca. 3 Esslöffel FRUNIX-Maiszucker mit ganz wenig Milch zu einer glatten, zähflüssigen Glasur rühren und nach dem Backen auf die bereits kalten Schnecken träufeln oder streichen - Trocknen lassen und genießen. 

Kontaktiert mich gerne, wenn Ihr eine Frage habt: Mail an Renée