Dinkelzopf ohne Hefe, fructosefreiSüßes zum Frühstück bei Fructoseintoleranz - das muss keinen Verzicht mehr bedeuten. Mit diesem Rezept für einen fructosefreien und sogar hefefreien Dinkelzopf müsst Ihr keine unangenehmen Symptome nach dem Verzehr befürchten. Der Striezel gelingt leicht und wird auch ohne Gärzeit super fluffig. Mit Butter und Honix zum Frühstück: ein Gedicht heart

Zutaten für 1 Dinkelzopf ohne Fructose

600 g Dinkelmehl Type 700
1 Teelöffel Natron
2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
1 gestrichener Teelöffel Salz
400 ml Buttermilch, oder laktosefreie Buttermilch
60 g zerlassene Butter, laktosefreie Butter, oder Margarine
0,5 Teelöffel Kardamom
1 Teelöffel FRUNIX-Vanillezucker
ca. 60g FRUNIX-Maiszucker
0,5 Teelöffel Bio-Zitronenschale fein abgerieben
ca. 50g Dinkelmehl zum Kneten und Rollen
1 verquirltes Ei zum Bestreichen - alternativ: Milch
fructosefreier Hagelzucker - optional (siehe Rezept)

Dinkelzopf Zubereitung:

1. Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen.
2. Die restlichen Zutaten zugeben und mit dem Handmixer (Knethaken), oder in der Küchenmaschine (wer eine hat), gut verkneten.
3. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte mit der Hand gut weiterkneten. Immer wieder etwas Mehl zugeben, bis der Teig nicht mehr auf der Arbeitsfläche und den Händen klebt. Anschließend in 3 gleich große Stücke teilen.
4. Jedes Teil zu einer ca. 35cm langen Rolle formen.
5. Die 3 Teigrollen zu einem Zopf flechten, dabei die Enden festdrücken und nach unten einschlagen. Mit verquirltem Ei bestreichen und mit Hegelzucker bestreuen. Das Rezept dazu findet Ihr hier: fructosefreien Hagelzucker selber machen und ist schnell und einfach gemacht - immer gut, den Hagelzucker auf Vorrat zu haben wink...
7. Den Dinkelzopf bei 170°C ca. 35 - 40 Minuten backen.

Kontaktiert mich gerne, wenn Ihr eine Frage habt: Mail an Renée smiley